Andreas Wisst im Interview mit der Bücherschmiede

Interview mit

Andreas Wisst

Andreas Wiss im Bücherschmiede Interview

Veröffentlichte Bücher:

Leas Erbe - Sterne Blut
Erster Band einer auf sechs Bände ausgelegten Reihe

Warum hast du dich für das Selfpublishing entschieden?

Vielleicht weil ich ein etwas ungeduldiger Mensch bin und unbedingt sehen wollte, wie viel ich stemmen kann. Mit Text und Grafik in Eigenregie ein stimmiges Gesamtwerk zu schaffen – solche Herausforderung anzunehmen reizt mich ungemein.

Was sind deine Themen?

Jugendliteratur und All Age mit dem Schwerpunkt dystopische Fantasy und Science-Fiction. Aber grundsätzlich alles, was das zwischenmenschliche Zusammenleben und den Umgang mit unserem Planeten ausmacht. Einfache Regeln und Grundsätze, die uns ein besseres Miteinander und Füreinander gestatten würden. Den Leser zum Nachdenken zu bringen, ihn vor Vorurteilen und Manipulation zu warnen und ihm Anstöße zu geben, worauf er achten sollte und was wirklich wichtig im Leben ist.

Wo entstehen deine Geschichten?

Eigentlich überall und immer. Es ist wie eine Sucht! Daheim, in der Stadt, im Café oder auf der Straße. Immer wenn ich etwas beobachte, das mich inspiriert, läuft es in mir an. Dann spinne ich die aktuelle, sich mir bietende Situation weiter und forme aus den dabei agierenden Leuten meine eigenen Charaktere.

Was wünschst du dir von deinen Lesern?

Dass ihnen die Geschichte gefällt und angenehme Lesestunden verschafft, während sie sich vielleicht etwas über sich und die Welt Gedanken machen.

Was wünschst du dir von der Literaturlandschaft?

Offenere und tolerantere Strukturen, die verlagsunabhängige Autoren als gleichwertige Partner ansehen und erst nach ihrem Werk und nicht nach ihrem Vertragsstatus beurteilen.

Lust auf ein Interview mit der Bücherschmiede?

Unsere #Selfpublishertipps auf Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.